Vereinschronik

  • Drucken
Die erste Vereinssatzung des Clubs wurde beschlossen am 10. Januar 1980. Der Verein erhielt den Namen: Amateur-Sport-Club Mülheim e. V. (A S C). Dieses Datum ist als Gründungsdatum des Vereins anzusehen. Gründungsmitglieder waren laut Unterschriften unter dieser ersten Satzung:
  • Kurt Hellweg
  • Rainer Behling
  • Gerhard Valler
  • Karl Kirchenbauer
  • Doris Kauß
  • Harry Schulz
  • Wilhelm Eger
  • Lothar Hohendahl
  • Irene Hellweg
  • Wilma Valler
Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte nach vorliegenden Unterlagen am 20. März 1980. Der ASC ist hervorgegangen aus der ehemaligen Schwimmabteilung des Rasensportvereins Mülheim an der Ruhr. §3 dieser Satzung sagt zu den sportlichen Aktivitäten folgendes:
  • (1) Der Verein bezweckt:
    • a) die planmäßige Pflege des Schwimmens und des Turnens
    • b) die Erteilung von Schwimmunterricht
    • c) die Veranstaltung von und die Beteiligung an Wettkämpfen
    • d) die sportliche Betätigung aller Mitglieder
Heute hat der Verein im Durchschnitt ca. 1100 Mitglieder mit immer noch steigender Tendenz. Dass sich alle Mitglieder sportlich betätigen, wie es die damalige Satzung unter §3, Absatz d) vorschreibt, ist längst nicht mehr üblich. In den ersten Jahren nach Gründung waren die Mitglieder vorwiegend in Heißen und Heimaterde ansässig. Heute sind das noch kaum die Hälfte der Mitglieder, der Rest verteilt sich auf alle Stadtgebiete Mülheims und zum kleineren Teil auch auf Essen. Wenige kommen auch aus Oberhausen und Duisburg. Auf dem sportlichen Programm steht heute:

Sportschwimmen, allgemeines Schwimmen, Schwimmen für alle Altersgruppen, Wassergymnastik, Aquafitness für Senioren und Jungsenioren, Turnen/Gymnastik für Kinder, Eltern und Kind-Turnen, Schwimmen mit Eltern und Kind, Sportgymnastik, Sport mit Älteren, Schwimmausbildung für Kinder und Erwachsene.

Geselligkeiten wie Kinderfreizeiten, Wandern und Fahrten, Feten für Alt und Jung, Seniorenabende, werden immer wieder angeboten. Die Sportmannschaften beteiligen sich regelmäßig an Wettkämpfen im Sportschwimmen, bis zu Deutschen Meisterschaften und anderen Wettkämpfen auf Bundesebene. Einige Mitglieder schaften auch Wettkämpfe auf Internationaler Ebene.

Ein außerordentlich wichtiges Betätigungsfeld für den Verein ist die Schwimmausbildung, weil der Verein aus diesem Bereich in erster Linie seine Mitglieder erhält. Dieser Bereich wurde von unserer "Frau Bärbel Klömpken" seit 1991 hervorragend geleitet. Bärbel Klömpken hat ihre Übungsleiter-Karriere beim TSV Viktoria begonnen. Sie wechselte im Oktober 1991 zum ASC und übernahm dort von Anfang an den Ausbildungsbereich im Schwimmen. Sie besitzt die Fachübungsleiterlizenz "Breitensport" und hat darüber hinaus an zahlreichen Fortbildungslehrgängen für Anfängerschwimmen, Wassergymnastik, Funktionsgymnastik, Wissenswertes rund um die Wirbelsäule, Anfängerschwimmen für ältere Erwachsene, Sicherheitsmaßnahmen im Schwimmunterricht und anderen Lehrgängen teilgenommen. Sie besitzt das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber.

Heute werden die Querschnittsbereiche des ASC Mülheim e.V. von mehreren Schultern getragen. Eine Zusammenstellung der Verantwortlichen finden sie auf unsere Seite Ansprechpartner im Amateur-Sport-Club. Der ganze Übungsbetrieb wird von durchschnittlich fünfzig Trainern, Übungsleitern und Helfern begleitet, die alle eine entsprechende Ausbildung, größtenteils durch den Verein erhalten haben und zum überwiegenden Teil aus den Reihen des Vereins stammen.