Bodyforming – Fitness – Prävention – Pilates

Beim ASC wird nicht nur geschwommen, das zeigen euch Axel Wiederhold und seine Mitstreiter(innen) auf den folgenden Seiten. Egal ob für Erwachsene, Kinder oder beide zusammen. Ob anspruchsvolle Powerfitness oder einfach ein wenig Bewegung. Der ASC bietet für jeden, der einfach mal aus dem Sessel kommen will, individuelle Trockenübungen. Schaut einfach mal rein, macht mit und entscheidet Euch dann für Fitness und Gesundheit mit:

Axel, Margit, Andrea, Ines, Nina, Jaqueline und Ludmilla.

Wir machen darauf aufmerksam, dass Margit das Gütesiegel Sport pro Gesundheit für Ihre Kurse hat und damit die Krankenkassen einen Bonus gewähren.

Wirbelsäulen- oder Rückengymnastik

Prävention Gesundheit
Endlich Feierabend! Doch Nacken und Schultern sind total verspannt. Man hat das Gefühl, sich endlich mal wieder richtig recken und strecken zu müssen. Möchten Sie Muskelverspannungen vorbeugen oder entgegenwirken, mit einem Bewegungsprogramm etwas für Ihre Haltung tun und sich dabei auch noch entspannen? Dann ist dieser Kurs für Sie genau das Richtige. Hier werden Fitness, Gymnastik und Gesundheit geschickt zu einem körperschonenden Training kombiniert. Ein intensives Aufwärmprogramm bildet den Start in die Stunde. Besonderen Wert wird auf die Kräftigung der rumpfstabilisierenden Muskulatur sowie der Bauch- und Oberschenkelmuskulatur gelegt die für eine gesunde Körperhaltung entscheidend sind. Ausgiebige Dehnungen stellen die Beweglichkeit wieder her.

Wichtig: Zu allen Kursen müssen feste Turnschuhe und leichte Kleidung mitgebracht werden, ein Getränk sollte nicht fehlen!

Bodyforming – Step für Männer und Frauen

Step – für Anfänger
Das Training mit dem Step-Programm richtet sich an alle (Männer und Frauen), die ihre Koordination und Kondition auf dem Step beginnen oder ihre Kenntnisse auffrischen möchten. Das Training mit dem Step-Board ist besonders rücken- und gelenkschonend. Viele Wiederholungen und Spaß an der Bewegung bringen euch zum Schwitzen. Geräte für Step- und Bodytraining Hervorragend für Kreislauf und Fettverbrennung. Spaß an der Bewegung und ein wenig Kondition sind ausreichend, um Erfolg zu haben.

Step – wir erhöhen das Tempo
In dieser Stunde wird ein intensives und Kalorien verbrennendes Workout vermittelt, das den ganzen Körper beansprucht. Nach einem gründlichen Warm-up folgen Muskelkräftigungsübungen auf und neben dem Step sowie verschiedene Kräftigungübungen mit Handgeräten zu motivierender Musik. Ein abschließendes entspannendes Cool-Down soll der aktiven Erholung dienen. Ein bisschen Kondition und Spaß solltet Ihr haben!

Step und Bodyforming – für Fortgeschrittene
Bei dieser Fitness stehen im ersten Teil Choreographie und Koordination im Vordergrund. Vorkenntnisse sind Voraussetzung. Durch die hohe Intensität richtet sich der Kurs vor allem an Teilnehmer(innen) mit guter Kondition. Im zweiten Teil werden dann die Problemzonen Bauch, Rücken und Po besonders intensiv trainiert. Abgerundet wird der Abend durch ausgiebiges Stretching. Abstecher in die verschiedenen Bereiche der Entspannung sorgen gerade während der warmen Jahreszeit für den entsprechenden Ausgleich. Der Kurs richtet sich an alle konditionsstarken Teilnehmer(innen), die die Koordination auf dem Step nicht scheuen.

Wichtig: Zu allen Kursen müssen feste Turnschuhe und leichte Kleidung mitgebracht werden, ein Getränk sollte nicht fehlen!

Bodyforming – Pilates für Männer und Frauen

Bodyforming und Pilates – Männer und Frauen
Wir starten das Training mit einem Warm-up, das den Körper auf die weiteren Bewegungen vorbereitet. Es folgt ein Ganzkörpertraining mit Ausdauer- und Straffungsübungen, die den Stoffwechsel anregen und die Körperpartien an Bauch, Beinen und Po sowie Schultern und Armen kräftigen.

Der 2. Teil der Stunde konzentriert sich auf ein spezielles Muskelkräftigungsprogramm nach der Pilates-Methode, die der Verbesserung der Körperhaltung (Rumpfmuskulatur) und Sensibilisierung der Körperwahrnehmung dient. Pilates ist gekennzeichnet durch sanfte, fließende Dehn- und Widerstandsübungen, die langsam, konzentriert und kontrolliert bei richtiger Atemtechnik durchgeführt werden. Pilates ist ein gelenkschonendes Trainingsprinzip, das der Harmonisierung von Körper und Geist dient.

Wichtig: Zu allen Kursen müssen feste Turnschuhe und leichte Kleidung mitgebracht werden, ein Getränk sollte nicht fehlen!

Bodyforming Vorteile

  • Aqua-Jogging

    Bewegungsprogramm mit oder ohne Auftriebshilfe im tiefen Wasser ohne Bodenkontakt zum Training der Ausdauer.

  • Aqua-Walking

    Laufen in hüfttiefem Wasser mit Bodenkontakt. Sowohl Aquajogging als auch Aquawalking sind besonders geeignet als Aufbautraining nach Verletzungen des Bewegungsapparates.

  • Aqua-Aerobic

    Mittlere bis schnelle Bewegungen von mittlerem bis größerem Umfang sollen vor allem die aerobe (und anaerobe) Ausdauer trainieren. Als Hilfsmittel werden Wasserhandschuhe eingesetzt, die den Widerstand erhöhen. Die Übungen werden im tiefen und flachen Wasser durchgeführt.

  • Hydro- / Aquapower

    Das Training der Kraft und der Kraftausdauer stehen im Mittelpunkt. Mit und ohne Materialien werden verschiedene Muskelgruppen bei zügigem Bewegungstempo gekräftigt.

  • Aqua-Step

    Stepaerobic im Wasser. Gelenkschonender als an Land durch den Auftrieb des Wassers. Trainiert das Herz-Kreislauf-System, die Koordination und vor allem die unteren Extremitäten im hüft- bis brusttiefen Wasser.

  • Funktionelle Wassergymnastik

    Diese traditionelle Form der Wassergymnastik dient vor allem der Verbesserung der Beweglichkeit und Funktion der Gelenke. Durch die eher geringe körperliche Belastung ist sie vor allem für ältere Teilnehmer geeignet.

  • Aqua-Balancing

    Im Vordergrund steht die Verbesserung der Gleichgewichtsfähigkeit durch sanfte Dehn- und Streckübungen, Massagen und gelenkmobilisierende Übungen.

  • Aqua-Relax

    Entspannung im Wasser mit und ohne Material

Wirkungen

  • Abhärtung durch Kältereiz des Wassers
  • Ausdauertraining schon bei geringen Wiederholungszahlen der Übungen
  • Bewegungssicherheit: neue Bewegungserlebnisse im Wasser, da keine hastigen Bewegungen und Stürze möglich
  • Atmung: vertiefte Ausatmung durch Wasserdruck ? Kräftigung der Atemmuskulatur und langsamere, tiefere Atmung
  • Herztätigkeit: hydrostatischer Druck verschiebt Blut Richtung Herz ? Herz schlägt langsamer, kraftvoller und damit ökonomischer
  • Verspannungen können gelöst werden.
  • Massagewirkung: Wasserdruck und -widerstand massiert die Haut und führt zu besserer Durchblutung
  • Erzeugung von physischem und psychischem Wohlgefühl, Entspannung.
  • Durchblutung: Wasserdruck verbessert die Durchblutung und fördert den venösen Rückfluss zum Herzen und den Stoffaustausch im Gewebe

Weitere ASC Sportmöglichkeiten

Kontakt und Ansprechpartnerin

Margit Schröder
+49 (0)208 43 12 48

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.
© Copyright - ASC Mülheim